WWF-Artenschutzkoffer

Die Seehundstation Friedrichskoog ist Einsatzort des WWF-Artenschutzkoffers. Der Koffer enthält u.a. eine Tasche und Schuhe aus Reptilienleder, Felle und Häute, eingelegte Amphibien und Schmuck aus Elfenbein. Alle diese illegalen Fundstücke sind aus dem Gruselkabinett des verbotenen Handels mit bedrohten Tier- und Pflanzenarten. Die Exponate wurden von den Zollbehörden beschlagnahmt und für die Bildungsarbeit zur Verfügung gestellt. Ergänzt werden diese Exponate durch weitere stationseigene Besonderheiten wie zum Beispiel einen Walrossschädel, Kunstgegenstände, Schmuck und Kleidung aus Robbenfellen oder Knochen.

Die Schüler*innen erkennen und erfahren mit dem Artenschutzkoffer die Schönheit und Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt und deren zahlreiche Leistungen für uns Menschen. Ursachen und Auswirkungen des enormen Artenverlustes werden so begreifbar.

Das Angebot wird durch Personal der Seehundstation betreut.
Mehr Informationen zum WWF-Artenschutzkoffer finden Sie hier:

Kontakt

Sie möchten dieses Programm buchen?

Besucherinformation

Alter

5.-13. Klasse

Gruppengröße

max. 30 Personen

Betreuung

ja

Auch außer Haus möglich

ja

Dauer

3-4 Stunden

Kosten

,- Euro