Weitere Fördermöglichkeiten

Sie möchten uns unterstützen?

Als gemeinnützig anerkannte Gesellschaft (gGmbH) erhält die Seehundstation keine staatliche Unterstützung, sondern finanziert ihren Betrieb ausschließlich aus Eintritts- und Spendengeldern. Von diesen Geldern müssen alle laufenden Kosten gedeckt werden.

Die erfreulich anwachsenden Seehund- und Kegelrobbenpopulationen in Deutschland führen zu höheren Zahlen an jungen Robben, die in der Seehundstation versorgt werden.

Damit sind auch höhere Ausgaben für die Aufzucht und Rehabilitation verbunden. Hierzu gehören vor allem Futter- und Tierarztkosten, Veterinärbedarf sowie der Betrieb der Filtertechnik und Beckenanlage. Neuerungen und Sonderausgaben müssen zusätzlich aufgebracht werden. Um all dies zu ermöglichen, freuen wir uns über Ihre Unterstützung.

Kontakt Spende

Haben Sie Fragen zu den verschiedenen Fördermöglichkeiten? Bitte schreiben Sie uns per Email oder nutzen Sie unser Online-Spendenformular:

Einzelspende

Auch ein einmaliger Spendenbetrag Ihrer Wahl ist wertvoll! Bereits 10,- Euro helfen, einen Heuler im Auswilderungsbecken für zwei Tage mit Fisch zu versorgen. Für 60,- Euro decken Sie die tierärztliche Eingangsuntersuchung und medizinische Erstversorgung für ein Tier ab.

Wenn Sie eine Spendenbescheinigung benötigen, tragen Sie bitte Ihre Adresse in das Betrefffeld Ihrer Überweisung ein.

Mitschwärmer im Sponsorenschwarm

Unterstützen Sie die Instandhaltung und Aktualisierung der im Jahr 2010 eröffneten Ausstellung „Robben der Welt“! In einzelnen Themenkammern können Sie mehr über Seeleopard, Mittelmeermönchsrobbe, Walross & Co. erfahren.

Das Projekt wurde anteilig durch das Zukunftsprogramm Wirtschaft des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und der Umweltlotterie BINGO! Gefördert. Die weiteren entstehenden Kosten werden von der Seehundstation aufgebracht.

Mach mit und kauf `nen Fisch! Ab einem Betrag von 150,- Euro schwimmt Ihr persönlicher Hering im Sponsorenschwarm.

Beim Online-Kauf Prämien für die Seehundstation sammeln

Gooding

Die Internet-Plattform
www.gooding.de ermöglicht es jedem, die Seehundstation Friedrichskoog durch seine Online-Einkäufe zu unterstützen – ganz ohne Mehrkosten.

Angeschlossen sind mehr als 900 Online-Shops wie Zooplus, Ebay, Bahn oder Zalando. Bei jedem Einkauf erhält unser Verein eine Provision, im Durchschnitt ca. 5% des Einkaufswertes.

Sie selbst bezahlen dabei nicht mehr, die Provision wird durch die Unternehmen gezahlt. Gooding selbst finanziert sich durch einen freiwilligen Anteil der Unternehmensprovision. Man muss sich als Nutzer nicht registrieren und keine Daten über sich preisgeben.

So funktioniert die Unterstützung über Gooding:

  1. Sie besuchen vor Ihrem nächsten Einkauf die Seite Gooding.de und entscheiden sich für einen von über 900 Online-Shops.
  2. Im Anschluss wählen Sie unseren Verein Seehundstation Friedrichskoog aus.
  3. Jetzt beginnen Sie ganz normal mit Ihrem Einkauf. Die Einkäufe kosten dadurch keinen Cent mehr. Eine Registrierung ist nicht erforderlich.

Hier geht es zu Gooding: https://www.gooding.de/

Smile.Amazon

Eine weitere eine Möglichkeit, beim Online-Einkauf Prämien für die Seehundstation zu sammeln, bietet Smile.Amazon. Und so geht´s:

Statt der Webadresse amazon.de geben Sie einfach smile.amazon.de in den Webbrowser Ihres Computers ein. Bei Ihrem ersten Besuch bei smile.amazon.de müssen Sie eine Organisation auswählen. Dieser werden dann 0,5% des Wertes Ihrer qualifizierten Einkäufe gutgeschrieben. Sie können das Konto, das Sie auf amazon.de nutzen, genauso auf smile.amazon.de verwenden.

Die Preise und die Auswahl sind identisch mit der herkömmlichen Seite, jedoch mit dem Vorteil, dass Amazon 0,5% der Einkaufssumme an eine von Ihnen bestimmte gemeinnützige Organisation weitergibt.

Ihr letzter Wille / statt Blumen & Kränze

Mit einem Testament haben Sie die Möglichkeit rechtzeitig zu bestimmen, was mit Ihrem Nachlass geschehen soll. Mit einem eigenhändigen oder einem öffentlichen Testament können Sie die Seehundstation neben den Familienmitgliedern, denen ein Pflichtteil zusteht, begünstigen.

Für viele Menschen, die sich schon zu Lebzeiten Gedanken über die eigene Bestattung machen, spielen Kondolenzbekundungen in Form von Kränzen und Blumen eine untergeordnete Rolle. Stattdessen können Sie sich dazu entscheiden, die Trauergemeinde um Spenden für eine gemeinnützige Einrichtung zu bitten.