Praktikum

Für Schüler*innen und Student*innen besteht die Möglichkeit, in der Seehundstation Friedrichskoog ein Praktikum zu absolvieren. Folgende Einzelheiten sollten Bewerber*innen wissen und beachten.

Kontakt

Noch Fragen? Ruft uns an oder mailt uns. Wir helfen Euch gerne weiter!

1. Praktikumszeitraum und Praktikumsdauer

Es werden ganzjährig Praktika angeboten. Aufgrund einer intensiven Einarbeitung beträgt die Mindestdauer für ein Praktikum acht Wochen, es sind maximal drei Monate möglich.

2. Voraussetzungen

Das Mindestalter der Bewerber beträgt 18 Jahre. Sie müssen krankenversichert sein und eine gültige Tetanus-Impfung vorweisen können. Bewerber*innen mit einer bereits abgeschlossenen Berufsausbildung können aufgrund von Einschränkungen durch das Mindestlohngesetz leider nicht berücksichtigt werden (ausgenommen sind Pflichtpraktika im Rahmen von Ausbildung oder Studium und freiwillige Praktika bis zu drei Monaten, die zur Orientierung bei der Berufs- oder Studienwahl dienen).

3. Aufgaben

Die Praktikanten*innen in der Seehundstation werden sehr vielfältig und in den verschiedensten Aufgabenbereichen eingesetzt.

Zu ihren Aufgaben gehören z.B. Arbeiten im Freien, wie die Reinigung der Seehundbecken, gärtnerische Tätigkeiten in den Außenanlagen oder praktische Arbeiten im Besucherbereich und der Umweltbildung.

Weiterhin werden die Praktikanten*innen in den Sommermonaten bei der Futterzubereitung und Beckenreinigung der Heuler eingesetzt. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Futterzubereitung sowie Reinigung der Räumlichkeiten wie Futterküche und Veterinärraum, sowie der Arbeitsutensilien von großer Wichtigkeit sind und zu den täglichen Aufgaben gehören!

Die eigentliche Arbeit mit den Tieren ist nur ein sehr kleiner Aufgabenbereich und saisonbedingt!
Die Praktikanten*innen haben keinen näheren Kontakt zu den Robben!

Zu den Hauptaufgaben der Praktikanten*innen gehören insbesondere auch Führungen für Besuchergruppen, wie z.B. Schulklassen und kurze Vorträge bei den Seehundfütterungen.
Die Praktikanten*innen werden entsprechend ihres Alters, ihres Wissensstandes und vor allem nach Arbeitsanfall und einer entsprechenden Einarbeitungszeit unterschiedlich für die einzelnen Aufgabenbereiche eingesetzt.
Von Vorteil ist ein hoher Grad an Selbständigkeit, Flexibilität und Teamgeist.

4. Unterkunft

Den Praktikanten*innen wird kostenfrei eine gemeinsame Unterkunft im Mehrbettzimmer in der Station gestellt.

5. Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten müssen, dem Arbeitsalltag in der Station entsprechend, flexibel gehandhabt werden. Die Abstimmung erfolgt gemeinsam vor Ort. Prinzipiell stehen den Praktikanten*innen zwei freie Tage pro Woche zu, die abgestimmt werden.

6. Wie bewirbt man sich bei uns?

Die Bewerbung sollte möglichst frühzeitig erfolgen, da wir immer sehr viele Anfragen haben. Wer sichergehen möchte, sollte sich bis Herbst/Winter (Ende November) für das Folgejahr bei uns bewerben (wer später daran denkt, ruft vorher kurz bei uns an und erkundigt sich nach der Situation). Die Bewerbung sollte einen kurzen Lebenslauf enthalten, in dem auch eventuelle vorherige Praktika, Schüler- und Studentenjobs u.ä. aufgeführt sind. Bitte auch eine Kopie des letzten Zeugnisses und vorhandene Praktikumsnachweise mit beifügen.

Wichtig ist es, den gewünschten Praktikumszeitraum anzugeben und zu schreiben, warum das Praktikum gerade bei uns in der Seehundstation absolviert werden soll.