Seehundstation Friedrichskoog 

Mareike im Eis3

01.08.2020

Junge Robben in der Seehundstation:

184


Rücksichtsvolles Verhalten gegenüber den Tieren ist auch im Freiland ausgesprochen wichtig. Um Störungen der Seehunde zu vermeiden, sollte ein größtmöglicher Abstand zu den Wildtieren eingehalten werden. Rücksichtsvolles Verhalten gegenüber den Tieren ist ausgesprochen wichtig. Beim  Fund  eines  allein liegenden Seehundes sollte folgendes beachtet werden

1. Robben nicht anfassen.

2. Hunde fernhalten und weiten Abstand einhalten.

3. Seehundjäger, Seehundstation oder Polizei benachrichtigen.

Bei einem Heulerfund entscheidet der zuständige Seehundjäger vor Ort über die weitere Vorgehensweise. Jeder Einzelfall wird sorgfältig geprüft. Die Seehundstation Friedrichskoog ist gemäß internationalem Seehundabkommen die einzig berechtigte Aufnahmestelle für Robben in Schleswig-Holstein. Nur die vom Land Schleswig-Holstein bestellten Seehundjäger sind berechtigt, die Heuler zu bergen.

 

 

Spende an die Seehundstation

Spenden Sie per PayPal.

 EUR

09.07.2020

Mieke ist fit für die Freiheit

Nach nur rund sieben Wochen Aufzucht soll Mieke heute nachmittag ausgewildert werden.

Mieke wurde am 18.05.2020 auf der Insel... Weiter ...

Wetter