Seehundstation Friedrichskoog 

Eisbrecher

11.05.2019

Geburtenzeit der Seehunde hat begonnen

   Foto: junger Seehund am Deich im Jahr 2016

Die Geburtenzeit der Seehunde hat begonnen – auf Helgoland wurden bereits die ersten Geburten beobachtet. Die Hauptgeburtenzeit ist von Ende Mai bis Anfang Juli. Ein rücksichtsvolles Verhalten gegenüber den Tieren ist jetzt ausgesprochen wichtig. Störungen durch den Menschen können eine Ursache für die Trennung von Mutter und Jungtier sein.

Nur dauerhaft von der Mutter getrennte junge Seehunde in den ersten Lebenswochen werden als Heuler bezeichnet. Das Heulen ist ein normaler Kontaktlaut des Jungtieres, mit dem es seine Mutter ruft, kein Klagen.

Bitte halten Sie in der freien Wildbahn einen großen Abstand zu den Meeressäugern. Beim Fund eines allein liegenden Seehundes sollte folgendes beachtet werden:

• bitte nicht anfassen,
• Hunde fernhalten,
• weiten Abstand von mehreren hundert Metern einhalten,
• Seehundjäger, Seehundstation oder Polizei benachrichtigen

Bei einem Heulerfund entscheidet der zuständige speziell geschulte Seehundjäger vor Ort über die weitere Vorgehensweise. Jeder Einzelfall wird sorgfältig geprüft. Die Seehundstation Friedrichskoog ist gemäß internationalem Seehundabkommen die einzig berechtigte Aufnahmestelle für Robben in Schleswig-Holstein. Nur die staatlich bestellten Seehundjäger sind berechtigt, die Heuler zu bergen.

Es befinden sich noch keine Heuler im Aufzuchtbereich der Seehundstation Friedrichskoog. Allerdings sind einige junge Kegelrobben und Seehunde noch zur Rehabilitation im Aufzuchtbereich. Die Fütterungen finden weiterhin täglich um 12:00 und 16:0 Uhr statt.

 

 

 

 

 

 

Spende an die Seehundstation

Spenden Sie per PayPal.

 EUR

06.04.2020

Unterwegs!

Am 05.04.2020 konnten wieder einige Robben ausgewildert werden. Nun heißt es für Pünktchen & Co., die Weiten des Wattenmeeres zu... Weiter ...

06.04.2020

Junge Robben in der Seehundstation:

8


Der gesamte Aufzuchtbereich ist für Besucher nicht zugänglich. Videokameras ermöglichen Ihnen aber eine... Weiter ...

Wetter