Corona-Hinweise

Informationen für Besucher der Seehundstation Friedrichskoog während der Coronavirus-Pandemie (Stand: Juni 2021)

Liebe Gäste, 

wir freuen uns, dass wir die Seehundstation für Sie öffnen dürfen und dass Sie auf diese Seite gefunden haben, um sich über das aktuelle Konzept zu informieren.

Änderungen pflegen wir laufend für Sie ein.

Bitte achten Sie als Elternteil auch besonders gut auf Ihr/e Kind/er, damit auch sie die Regeln einhalten.

Die Öffnung erfolgt mit einem mit dem zuständigen Gesundheitsamt abgestimmten Hygienekonzept. Wir bitten Sie, sich an diese Regeln zu halten. Vielen Dank für Ihr Verständnis, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Möchten Sie das Kontaktformular bereits ausgefüllt mitbringen?
Hier gelangen Sie zum Download.

Schutz- und Hygienemaßnahmen


Sollten Sie sich oder Ihr Kind krank fühlen, bleiben Sie bitte zu Hause. Gästen mit COVID-19-Erkrankung oder anderen Krankheitsanzeichen wie Husten, Schnupfen oder Niesen können wir den Besuch der Seehundstation nicht gestatten.

Auf dem gesamten Gelände sowie auf dem Parkplatz muss eine qualifizierte Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Dies gilt nicht für Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahr und Menschen, die durch eine ärztliche Bescheinigung nachweisen können, dass Sie keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.

Wir sind dafür verantwortlich, dass Infektionsketten nachverfolgt werden können. Aus diesem Grund sind wir verpflichtet, Ihre Kontaktdaten zu erfassen. Wir garantieren selbstverständlich den Schutz Ihrer Daten. Hier können Sie sich das Formular herunterladen und ausgefüllt mitbringen. Zusätzlich ist es möglich, vor Ort die „Luca-App“ zu registrieren oder die „Corona Warn-App“ zu nutzen.

Eine Reservierung von Zeitfenstern oder Online-Tickets ist nicht möglich.
Es muss mit Wartezeiten gerechnet werden.

Der Abstand von einer Robbenlänge (mind. 1,5 m) zu Personen, die nicht zum eigenen Haushalt gehören, muss eingehalten werden.

  • Es darf nur eine begrenzte Anzahl an Gästen zeitgleich auf das Gelände. 
    Hinweise dazu befinden sich vor dem Eingang.
  • Gruppenbesuche sind derzeit nicht möglich.

 

  • Es finden keine öffentlichen Fütterungen der dauerhaft in der Station lebenden Robben statt.
  • Veranstaltungen und Führungen können weiterhin nicht stattfinden.


Folgen Sie dem empfohlenen
Wegeleitsystem.

Bitte begrenzen Sie Ihren Aufenthalt freiwillig auf höchstens 1,5 Stunden, um weiteren Gästen einen Besuch zu ermöglichen.

Das Bistro ist geschlossen. Als Alternative befindet sich von Dienstag bis Sonntag ein Foodtruck auf dem Parkplatz der Seehundstation.


Die Schließfächer können nicht genutzt werden.


Bitte zahlen Sie möglichst bargeldlos.

Weitere Hygiene-Regeln hängen im Eingangsgebäude und auf dem 
Stationsgelände aus und müssen berücksichtigt werden.

Bitte beachten Sie, dass Zuwiderhandlungen zum Verweis 
aus der Seehundstation führen können.