Ausblick „Heimische Robben im Weltnaturerbe“

Im Zuge des Umbaus wurde das „Infozentrum Seehund“ Anfang 2020 abgerissen. Nun entsteht ein neues Ausstellungsgebäude, in das die in Planung befindliche Ausstellung „Heimische Robben im Weltnaturerbe“ einziehen soll. Aus dem großen Beobachtungsraum im Obergeschoß können durch die bodentiefen Fenster bei jedem Wetter sowohl die Robben im Aufzuchtbereich als auch die Tiere in den Dauerhaltungsbecken  beobachtet werden. Auch die neuen Gruppenräume werden in diesem Gebäude untergebracht sein.

Baufortschritte, erste Einblicke und Informationen zu einer möglichen Eröffnung werden regelmäßig in den „Baustellen-News“ veröffentlicht: